Grüner Kardamom, Elettaria cardamomum

Kardamom

von: Andreas Goerdes

Grüner Kardamom (Elettaria cardamomum) ist eine krautige Pflanze und gehört zur Familie der Ingwergewächse. Die Kapseln der 2 bis 3 Meter hohen Pflanze sind neben Safran und Vanille das drittteuerste Gewürz.

Ursprünglich stammt Kardamom aus Südindien, Sri Lanka, Irak und Thailand. Heute wird er auch in Guatemala, Madagaskar, Papua-Neuguinea und Vietnam angebaut.

Wie schmeckt Kardamom

Kardamom hat ein außergewöhnliches, erfrischendes, Zitronenaroma mit einer feinen orientalischen, pfefferigen Note.

Kardamom harmoniert mit

Anis, Chili, Fenchel, Ingwer, Knoblauch, Koriander, Lavendel, Nelken und Pfeffer

Kardamom schmeckt zu

Bratäpfel, Gebäck, Apfel und Birnenkompott, Lebkuchen, Obstsalat und Spekulatius
Kardamom ist ein Hauptbestandteil von indischen Masalas, Currypulver und Masala chai.

Kochtipp

Kardamom-Kapseln sind am längstem haltbar, wenn sie luftdicht, dunkel und kühl gelagert werden. Kardamomsamen und gemahlener Kardamom verlieren sehr schnell an Aroma.
Kardamom entwickelt sein Aroma noch intensiver, wenn die Samen ohne Fett in einer beschichteten Pfanne kurz geröstet werden.
Den vollen Geschmack entwickelt Kardamom am besten, wenn die Kapseln von Beginn an mitgegart werden.

Wellness-Tipp

Mit 1 bis 3 Kardamom-Kapseln können Heißgetränke wie Kaffee oder Tee mit dem Duft des Orients verfeinert werden.

Alle Rechte vorbehalten ©